Bindungshafen

FAMILIENBEGLEITUNG NADINE  SCHRÖDER







Mit der Geburt Deines Babys verändert sich Dein Leben. 

Du bist plötzlich Mama oder Papa. 

Doch mit diesem neuen Lebensabschnitt kommen viele Fragen. Kaum einer hat bereits ein Baby aufwachsen sehen. Viele Frauen haben vorher nie ein kleines Baby halten dürfen. Das macht unsicher, denn viele elterliche Fähigkeiten sind soziale Kompetenzen, die wir durch Beobachtung hätten lernen sollen. 

Wie gut, dass wir unsere Hebammen haben, die uns die ersten Wochen liebevoll begleiten

Doch die Fragen hören nicht auf - nie! 

Selbst wenn unsere Kinder groß sind, brauchen wir andere Eltern und Vertraute, um unsere Fragen und Sorgen zu teilen. 


Für Dein Baby:

Ich bin noch ganz klein und die Welt, in die ich nun hinein geboren wurde, ist so wahnsinnig aufregend

Ich liebe es, neue Materialen zu fühlen, zu schmecken, zu riechen. Alles fühlt sich anders an. Meine Hände konnte ich im Bauch schon so gut nutzen. Hier fällt mir alles schwerer, ich möchte jeden Tag üben und die Welt "begreifen". Ich höre so gern, wenn Du für mich singst. Deine Stimme ist mir schon so lang vertraut. Ich mag Wiederholungen, denn sie geben mir Sicherheit. Ich freue mich, wenn ich die Lieder wiederkenne, die Du für mich singst.

Wenn Du mich massierst, kann ich meinen ganzen Körper wahrnehmen und spüren. Das ist so entspannend. Andere Babys faszinieren mich. Sie sind so wie ich! Es macht mir Spaß, gemeinsam mit ihnen zusammen die Welt zu entdecken. Ich verbringe so gern Zeit mit Dir und ich bin froh, dass Du mich beschützt, wenn mir alles zu viel wird. 

 

Danke, dass Du mich begleitest … Schritt für Schritt.


Austausch

Ich beantworte Dir Deine Fragen: 


  • Wann schläft mein Baby durch? 
  • Wie kann ich die Nächte für mich angenehmer gestalten?
  • Was hat es mit Stillabständen auf sich? Wie funktioniert das Stillen nach Bedarf im Alltag? 
  • Warum weint mein Baby abends vermehrt? 
  • Alle reden von Bindung - Was hat es damit auf sich? 
  • Wie lang und viel kann ich mein Baby tragen? 
  • Wie lernt mein Baby sich selbst zu beruhigen? 
  • Beikost - muss das so kompliziert sein? 
  • und vieles vieles mehr... 



Babymassage 


Durch die sanften Bewegungen Deiner Hände kann Dein Baby loslassen und sich beruhigen.

Es lernt seinen Körper kennen und entwickelt so ein eigenes Körpergefühl.

Der intensive Kontakt stärkt die Bindung von Deinem Baby zu Dir und auch von Dir zu Deinem Baby.

Es ist für euch Beide eine Auszeit vom Alltag...


Ein Babymassage Kurs geht 5x 45 Minuten einmal wöchentlich.


Im Kurs zeige ich euch verschiedene Massagetechniken der indischen Babymassage nach Frèdèrick Leboyer.

Zusätzlich noch eine Massage für Erkältung- und Zahnungsbeschwerden und eine Technik um Fieber zu senken.